fbpx
Platzierung der UVC-Lampe am Koiteich!

Platzierung der UVC-Lampe am Koiteich!

Generell ist die Platzierung der UVC-Lampe sehr einfach. Die Lampe ist am besten dort aufgehoben wo das Wasser bereits eine maximale Filtration erfahren hat. Hier ist egal, ob Tauch oder Durchlauf-UVC.

Nach dem mechanischen und biologischen Filter sind die groben Schmutzpartikel aus dem Wasser und das UVC-Licht kann maximal tief eindringen ohne absorbiert zu werden.

Viele Koifreunde haben die UVC-Lampe zwischen dem mechanischen und dem biologischen Filter. Der mechanische Filter ist aber nicht der Feinfilter. Wenn man nicht gerade einen Papier und sehr fein bespannten Trommelfilter hat, sind die mechanischen Filter oft nur in der Lage bis zu 50 oder 100 Mirco herunter zu filtern. Der viel feinere Schmutz, der noch im Wasser ist, wie zum Beispiel der zerschlagene Kot kommt noch in die biologische Filterstufe und zementiert dort. Dieses zementieren wird dann durch die Mikrobiologie aufgearbeitet und leistet einen wichtigen Beitrag zur gesamten mechanischen Filterung.

Es gilt also: Egal ob Mehrkammer-, Trommel-, Papier-, Bürsten-, Matten- oder Beadfilter – spielt alles keine Rolle. Setzen Sie die Lampe dort ein, wo das Wasser im Anschluss an den Teich zurückgegeben wird.

Wichtig ist die Bestrahlungsintensität

Die Bestrahlungsintensität ist immer das Produkt aus Strahlungsstärke und Dauer. Die Bestrahlungsstärke ist umso besser, je klarer das Wasser ist und je weniger Schmutz sich im Wasser befindet. Die Wasserqualität wird mit Wasseranalysen nachweislich verbessert.

Wie stark die UVC sein soll ist abhängig vom Lampenhersteller. Generell werden von Tierärzten und Fachleuten 4 Watt UV-Leistung je Kubikmeter Wasservolumen bei einer handelsüblichen Amalgam Lampe empfohlen.

Herstellerangaben bei UV-Lampen beachten

Die Herstellerangaben sind die Anschluss Leistungen. Die UV-Anteile liegen aber drunter und schwanken zwischen 20-80%. Erkundigen Sie sich vorher genau auf der Herstellerseite. Bei einer hohen Besatzdichte kann man sogar bis 6 Watt UV Leistung hochgehen.

An Koiteichen, die in der Bloggerszene bekannt sind, werden teilweise 600 Watt für knapp 100.000 Liter Wasser bestrahlt. Das Wasser ist immer perfekt farblos durch die intensive Bestrahlung. Außerdem töten Sie Bakterien, Pilzsporen, Viren, ein paar wenige Parasiten und tragen so effektiv zur Entfärbung des Wassers bei. So ist die intensive Bestrahlung eine Alternative für Koiliebhaber, die kein Ozon oder Aktivkohle zur Entfärbung des Wassers einsetzen möchten. Da hat man die Entfärbung als schönen Nebeneffekt der ohnehin notwendigen Desinfektion.

Bei einen dünn besetzten Teich und dem des nur um die Entkeimung geht, dem reicht auch 2-3 Watt/m³. In einen 20.000 Liter Teich reichen 50 Watt aus – drunter sollte man aber aus eigenen Erfahrungen und belegten Studien nicht gehen.

Sprechen Sie uns bei Fragen gerne an!