fbpx

Auch wenn sich die Lage bezüglich der Corona Krise in den letzten Tagen ein wenig zu entspannen scheint, kann laut Wissenschaft noch nicht von einem „Ende der Pandemie“ gesprochen werden. Daher entschließen sich immer noch viele Menschen dazu, sich freiwillig in Quarantäne zu begeben und das Haus nur für die wichtigsten Erledigungen zu verlassen.

In diesem Zusammenhang stellt sich natürlich auch eine wichtige Frage: „Was fange ich mit meiner Zeit an?“ Gartenbesitzer sind hier sicherlich ein wenig im Vorteil. Immerhin haben sie bei schönem Wetter die Möglichkeit, sich auf besondere Weise zu verwirklichen. Die Chancen, das eigene Grundstück zu einem individuellen Highlight werden zu lassen, waren selten besser. Wer sich heute auf der Suche nach entsprechenden Inspirationen befindet, wird in der Regel über das Internet fündig.

Neben Hochbeeten, funktionalen Gartenextras und Co. liegen hier vor allem aktuell Teiche voll im Trend! Gerade dann, wenn diese die Heimat für Fischarten, wie zum Beispiel Kois, darstellen sollen, ist es wichtig, auf einige Faktoren zu achten. Immerhin kann mit Hilfe der passenden Rahmenbedingungen dafür gesorgt werden, dass sich diese über einen langen Zeitraum guter Gesundheit erfreuen.

Doch was sollte beim Anlegen eines Teiches eigentlich beachtet werden? Und wie kann dieser dabei helfen, möglichst stressfrei durch die Coronazeit zu kommen?

Der Teich als Ort der Ruhe

Ein Teich im Garten lädt dazu ein, die Hektik des Alltages hinter sich zu lassen und zur Ruhe zu kommen. Egal, ob hier Fische leben oder nicht: vielen Menschen genügt es, sich ein paar Minuten in die Nähe ihres Gewässers zu setzen, um ihre inneren Batterien wieder aufzuladen.

Damit genau das gewährleistet werden kann, ist es wichtig, unter anderem auf:

  • einen harmonischen Gesamteindruck
  • einen passenden Standort
  • die richtige Bepflanzung
  • das passende Equipment


zu setzen. Nur dann, wenn alle Faktoren ineinandergreifen, steht dem Teich als „Wellnessoase“ nichts mehr im Wege. Wer hier auf Nummer Sicher gehen möchte, sollte mit einem professionellen Partner zusammenarbeiten. Das Koicenter Thuine berät Sie gern mit Hinblick auf Fragen rund um Ihren Teich! Egal, ob Sie gerade dabei sind, ein neues Areal anzulegen oder ihren bestehenden Teich optimieren möchten: auf Basis einer kompetenten Beratung profitieren Sie von einem Mix aus einem überzeugenden Service und einer großen Auswahl an Möglichkeiten.

Wenn Fische einziehen… – das sollten Sie beachten

Wann wäre es sinnvoller, sich mit einem neuen Hobby zu beschäftigen als während der Coronakrise? Immerhin ist hier ausreichend Zeit, um sich mit allen wichtigen Details rund um dieses spannende Thema zu beschäftigen.

Gerade dann, wenn in einem Teich Fische leben sollen, ist es wichtig, auf verschiedene Faktoren zu achten. Auch hier kann das Koicenter Thuine weiterhelfen. Neben der richtigen Anzahl an Fischen, der passenden „Teicheinrichtung“ und gesundem Futter ist es unerlässlich, bestimmte Rahmenbedingungen zu kennen.

So technisch und monoton es sich anhören mag: vor allem die Wasserwerte spielen in diesem Zusammenhang eine wichtige Rolle. Gerade die Werte:

NO2 bzw. NO3
PH
GH
KH

müssen im Auge behalten werden, um das Wohlbefinden der Tiere und Pflanzen nicht zu gefährden. Glücklicherweise stehen heutzutage viele Gerätschaften zur Verfügung, mit deren Hilfe das Messen der verschiedenen Parameter kein Problem darstellt.

Wird erkannt, dass eine bestimmte Grenze überschritten wurde, kann so immer noch oft rechtzeitig gegengesteuert werden.

Ein besonders wichtiger Faktor: der Pflegeaufwand

Wer sich aktuell dazu entschließt, seinen Garten um einen Teich zu bereichern, sollte sich unbedingt vor Augen führen, dass nicht immer so viel Freizeit wie zum aktuellen Zeitpunkt zur Verfügung stehen wird. Spätestens dann, wenn das Vereins- und Alltagsleben in den unterschiedlichen Bereichen wieder startet, könnte es sein, dass sich der Lebensmittelpunkt vieler Menschen verlagert.

Hier wäre es schade, wenn die Qualität des Teichs leiden würde. Daher ist es immer sinnvoll, die Auswahl der Pflanzen und Tiere an den eigenen Lebensstil anzupassen. Wer es beispielsweise liebt, in Urlaub zu fahren und sich nur hin und wieder um seinen Teich zu kümmern, ist gut beraten, sich für die weniger pflegeintensive Variante zu entscheiden.

Teichfans, die sich jedoch vorgenommen haben, ihren Garten zu einem echten Highlight werden zu lassen und die bereit dazu sind, sich mehrere Stunden in der Woche (zumindest im Sommer) zu kümmern, können hier durchaus ein wenig mutiger sein. Gerade dann ist es jedoch wichtig, auf einen professionellen Partner setzen zu können, der im Notfall mit Rat und Tat zur Seite stehen kann.

Das passende Umfeld für einen stilsicheren Gartenteich

Damit der Gartenteich auch tatsächlich optimal zum Rest des Gartens passt, ist es wichtig, dass sich dieser in die allgemeine Gestaltung einfügt.

Wer möchte, kann beispielsweise mit Hilfe einer kleinen Sitzlandschaft dafür sorgen, dass dieser Bereich besonders einladend wirkt. Zudem kann es das besondere Flair eines Teichs unterstreichen, wenn dieser über liebevoll angelegte Steinwege erreichbar ist.

Doch was wäre ein wunderschöner Teich ohne den passenden Standort? Auch hier kann der Profi selbstverständlich helfen! Fest steht: kein Gartenbesitzer sollte heutzutage auf die Schönheit eines Gartenteichs verzichten müssen! Egal, ob kleines oder großes Grundstück: aufgrund der Vielzahl der verschiedenen Modelle und Gestaltungsmöglichkeiten steht einem neuen Hobby – gerade jetzt – nichts mehr im Wege!