Beratung für vorbeugende Gesundheitserhaltung

Die Gesundheit Ihrer Kois liegt uns am Herzen. Wir wissen jedoch auch, dass es sich bei einem Koi keineswegs um einen klassischen „Einsteigerfisch“ handelt. Die Tiere stellen mitunter hohe Ansprüche an Pflege und Haltung.

Hierbei sollten jedoch in keinem Fall Kompromisse eingegangen werden. Eine falsche Haltung kann Ihre Tiere schnell krank machen.

Falls Sie jedoch schon ein wenig Erfahrung mit Fischen sammeln konnten, möchten Sie sich eventuell an das „Abenteuer Koi“ wagen. Wir freuen uns sehr, Sie bei allem, was die Gesundheit Ihrer Tiere unterstützt, beraten zu dürfen.

Was braucht ein Koi, um sich wohl zu fühlen?

Die Geschichte der Kois reicht lange in die Vergangenheit zurück. Seine Heimat liegt in Asien. Doch seit mehreren tausenden Jahren ist er nun auch in Europa vertreten. Über einen ebenfalls langen Zeitraum galten die Tiere als Zeichen für Reichtum und Prestige. Das führte so weit, dass es für viele Menschen lediglich wichtig zu sein schien, Kois zu besitzen, ohne ihnen den passenden Lebensraum bieten zu können.

Oft mangelte es nicht nur an Platz, sondern auch an der Fachkompetenz der Halter.

Ideale Voraussetzungen für ein langes Koi-Leben

Kois können eine beachtliche Größe von einem Meter erreichen. Zudem ist ein Gewicht von 20 Kilogramm hier keine Seltenheit. Die Tiere wachsen unglaublich schnell. Hierbei gilt, dass erwachsene Tiere mehr Ansprüche an ihre Halter stellen als kleine Kois.

Besonders wichtig für ein gesundes Leben ist es, dass die Fische mit ausreichend hochwertigem Futter versorgt werden. Aufgrund des fast schon kontinuierlichen Hungergefühls tendieren die Fische dazu, alles zu fressen, was sie finden. Daher ist es im Zusammenhang mit der Koi Haltung auch immer wichtig, auf einen verlässlichen Teichfilter setzen zu können.

Wer hier vorsorgt und auf die Bedürfnisse der Tiere eingeht, kann sich nicht selten über eine Lebensdauer seiner Tiere von bis zu 60 Jahren freuen.

Ein ausreichendes Platzangebot als Basis für die Koi-Gesundheit

Viele Teiche, in denen Kois gehalten werden, sind zu klein. Wer hier auf Nummer Sicher gehen möchte, kalkuliert mit 1.000 bis 2.500 Litern Wasser je Koi. Der Teich sollte mindestens drei Meter lang bzw. breit und 2,50 Meter tief sein.

Die angegebene Mindesttiefe spielt für die Tiere sowohl im Sommer als auch im Winter eine tragende Rolle. Somit ist gewährleistet, dass die Auskühlung im Winter langsamer vonstattengeht und im Sommer keine Überhitzung stattfindet. Zudem ersparen die Halter ihren Kois viel Stress, wenn sie ihnen in einem größeren Teich ausreichend Rückzugsmöglichkeiten bieten.

Unsere Leistungen für Sie

Wir möchten, dass Sie lange Freude an Ihrer Koihaltung haben. Daher stehen wir Ihnen als erster Ansprechpartner zur Verfügung, wenn es darum geht, Fragen rund um dieses spannende Thema zu beantworten. Gerne sprechen wir mit Ihnen auch über weitere Aspekte wie beispielsweise…:

  • Heizung
  • Belüftung
  • Beleuchtung
  • Idealtemperatur

und helfen Ihnen dabei, mit den passenden Produkten und Know How die perfekte Basis für ein langes Koi-Leben zu bilden.

Fest steht: die Handhabung eines Koi Teichs sollte niemals unterschätzt werden. Dennoch handelt es sich hierbei um ein besonders herausforderndes und spannendes Projekt, das seinen Halter mit vielen Erlebnissen belohnen wird.